Selbstverwaltung

Merkmal aller Waldorfschulen: die Selbstverwaltung

Die Selbstverwaltung ist eines der charakteristischen Unterscheidungsmerkmale, das die Rudolf Steiner Schule insbesondere von staatlichen Schulen unterscheidet. Als Freie Schule haben wir – wie alle anderen Freien Waldorfschulen auch – die Außenlenkung der staatlichen Schulen durch eine eigene, freiheitliche Verfassung ersetzt.

Die Organe der Selbstverwaltung: Gremien, Kreise, Delegierte

In der praktischen Umsetzung erfolgt die Selbstverwaltung durch die Eltern, die LehrerInnen und die MitarbeiterInnen gemeinsam. Hierfür werden – je nach Aufgabenstellung und Zuständigkeit – eine Reihe von Gremien und Kreisen gebildet sowie Delegierte benannt, die in vertrauensvoller, transparenter Zusammenarbeit die ihnen übertragenen Aufgaben wahrnehmen.