Föderangebote

Förderbedürftige Kinder gehören bei uns dazu

Wie an jeder anderen Schule sind auch unsere SchülerInnen unterschiedlich begabt und mit unterschiedlichen Merkmalen ausgestattet, von denen manche besondere Zuwendung erfordern. Unterschiede, die wir als vollkommen natürlich ansehen, mit denen wir ebenso natürlich umgehen und die – indem wir sie in den normalen Schulalltag integrieren – letztlich für alle SchülerInnen eine pädagogisch wertvolle Bereicherung darstellen.

Größtmögliche Differenzierung

Um den unterschiedlichen Begabungsprofilen gerecht zu werden, bemühen wir uns um größtmögliche Differenzierung bis hin zur Einzelbetreuung und zu jahrgangsübergreifenden Gruppen. Die folgenden Angebote bilden das Grundgerüst unserer Fördermaßnahmen:

  • Die Möglichkeit, einmal wöchentlich unsere Schulärztin zu konsultieren.
  • Spezielle Förderangebote für SchülerInnen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legasthenie) und Rechenschwäche (Dyskalkulie).
  • Die Unterstützung der unteren Klassen durch eine Förderlehrerin.
  • Kinder aus Migrantenfamilien erhalten eine speziell auf sie zugeschnittene Sprachförderung in Deutsch.
  • Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen werden ab der fünften Klasse in einer integrativen Lerngruppe von einer Sonderpädagogin betreut.
  • Bei besonderen Problemlagen bietet eine Diplompädagogin SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen soziale Beratung an. 
  • In Zusammenarbeit mit weiteren TherapeutInnen bieten wir darüber hinaus spezielle Förderangebote für Heileurythmie, Sprachgestaltung und Kunsttherapie an.
  • Die Ausarbeitung der individuellen Förderpläne erfolgt im Therapiekreis, gemeinsam und in enger Abstimmung durch alle beteiligten TherapeutInnen.